top of page
20211010-1136-a7304035jpg_51587421965_o_edited.jpg

Die EM steht vor der Tür

Aktualisiert: 19. Apr. 2023

Kaum aus der Winterpause steht bereits der erste Weltcup an. Am Samstag (22.04) fliege ich nach Portugal für die European MTB Orienteering Championships (kurz: EMTBOC).

Die Europameisterschaften finden in Loulé statt, ganz im Süden, 20km von Faro. Wo mich viel Höhe, steile Rampen und steinige Wege erwarten. Bereits im Trainingslager vom 10.-20. März welches etwas nördlicher in Portugal stattgefunden hat, konnte ich wichtige

Informationen und Erfahrungen sammeln. Hier einige Eindrücke:

Der zentrale Punkt im Bike-OL ist das schnelle Erkennen von wichtigen Informationen, auf der Karte, wie auch im Gelände. Jeder Kartenkontakt und jedes Aufschauen kostet Zeit und ist somit sehr Wertvoll. Um an einem Bike-OL also gut performen zu können, muss man genau wissen, was diese zentralen Punkte sind. Wo lohnt es sich nochmals hochzuschauen, wo lohnt es sich nochmals auf die Karte zu schauen und wo muss man generalisieren?

Die Antworten auf diese Fragen sind in jedem Gelände und jedem Wettkampf anders. Das macht die Vorbereitung und die Visualisierung umso wichtiger.

Einige Beispiele und Erkenntnisse aus dem Trainingslager in Portugal:

Posten 14-15. Entscheidest du dich hier für Route blau, Route rot oder Route grün? Okay Route rot ist die kürzeste. Aber man steigt ja 20hm. Bei Route blau steigt man nur 5hm mehr aber man hat keine spitze Kurve (was ein komplettes Abbremsen bedingt). Route grün sieht gut aus, zwar etwas länger aber man steigt 0hm.

Das Resultat: Route rot ist am schnellsten, Route blau folgt danach, Route grün ist aber über 50s langsamer. Doch wieso?

Die grüne Route besteht zu einem grossen Teil an kurz-gestrichelten Wegen. Die Unterscheidung von lang-gestrichelten Wegen zu kurz-gestrichelten Wegen ist hier deutlich grösser als man es von der Schweiz kennt. Vor allem, wenn der Weg an einem Gewässer entlang läuft. Der feuchtere Boden gibt den Pflanzen mehr Möglichkeit zu wuchern. Der komplette Weg unten am Bachbett ist somit stark überwachsen und auch der Boden ist uneben. Dies macht diesen Weg sehr langsam im Gegensatz zu den Wegen am Hang und somit die Route deutlich unattraktiver.

Mein Fazit: Wege an Bach- / Flussläufen sind meist im Verhältnis langsamer, da sie schlechter befahrbar sind. Gerade bei kurz-gestrichelten und gepunkteten Wegen ist da also grosse Vorsicht geboten.

Diffuse Tal- und Wegverläufe.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass die Talverläufe für uns nicht sehr intuitiv sind. In der Schweiz sind wir uns simplere Reliefs gewohnt. Es gibt viele langgezogene Tälchen, welche sich diffus verzweigen (hier in hellblau dargestellt). Das Relief richtig zu lesen ist also das A und O. Auf dem Bike ist der Geschwindigkeitsunterschied zwischen hochfahren und flach bzw. runterfahren deutlich grösser als zum Beispiel beim laufen. Darum ist zu viel Höhe meist ein fataler Fehler. Auch die Wegverläufe (hier in rot) sind oft nicht wie wir sie von der Schweiz kennen. Viele Wege in der Schweiz laufen entlang den Höhenlinien oder auf jeden Fall sind sie etwas daran angepasst. In Portugal sind jedoch viele Wege, welche trügerisch nach relief-folgende Wege aussehen, in Wahrheit stark steigend oder sinkend. Eine kleine Nase wird meist nicht umfahren sondern der Weg wird einfach darüber gezogen, was ein Hoch- und dann wieder Runterfahren bedeutet.

Mein Fazit: Um diese Höhe in der Routenwahl mit einzubeziehen muss ich mir bewusst sein, dass die Wege meist anders als gewohnt verlaufen. Fürs Relief lesen nehme ich mir viel Zeit denn es ist nicht sehr intuitiv und eine Missinterpretation hat meist grosse Folgen.

Dies und noch viel mehr probiere ich in den Wettkämpfen bestmöglich zu beachten und umzusetzen. Das Program sieht wie folgt aus:

Di. 25.04

Model Event (Salir)

ab 10:00

​Mi. 26.04.

Middle Distance (Tôr)

erster Start um 09:00

Do. 27.04.

Mass Start (Barranco Velho)

​Start um 11:00

Fr. 28.04.

Sprint (Loulé)

erster Start um 09:30

​Sa. 29.04.

Mixed Relay (Loulé)

Start erste Strecke um 09:00


Da könnt ihr alle Rennen verfolgen:


Es gibt auch noch ein Video von unserem Vorbereitungs-KaZu auf suimtbo.ch



Falls du mich unterstützen willst, kannst du dies direkt auf dieser Website machen. Als kleines Dankeschön gibt es von mir ein exklusives Insider-Video von jedem Weltcupevent.

MERCI VIELMAL! :)




180 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 komentarze


Gość
20 kwi 2023

Viel Glück für die nächsten Rennen wünschen Jnes + Marcel

Polub
Odpowiada osobie:

Vielen Dank Jnes und Marcel

Polub
bottom of page